• Isabelle A. Voellmin

Ketogenen Ernährung


Die Idee hinter der Ketogenen Ernährung ist einfach weil der Körper so gut wie keine Kohlenhydrate bekommt, reicht die Energiegewinnung aus Glukose nicht mehr aus. Als Alternative Energiequelle nimmt er jetzt fette und setzt dabei die so genannte Ketose in Gang.

Für wen eignet sich die Ketogene Ernährung? Diese Ernährungsform kann sinnvoll sein, um Gewicht zu verlieren, bei Diabetes Typ eins und zwei, bei neurologischen Erkrankungen wie Epsilepsie, Multiple Sklerose, Demenz, Parkinson und Alzheimer etc. Aber auch bei Krebs, Störungen des Verdauungssystem wie Morbus Krohn, Gastritis, Reizdarmsyndrom, Fettleber und bei Krankheiten wie Asthma, chronische Bronchitis, diversen Allergien und viele mehr. Ich habe eine chronische Gastritis und keine Gallenblase mehr. So bin ich auf diese Ernährungsform gekommen. Wer hat auch Erfahrung mit dieser Ernährungsweise? Ich für mich muss sagen, es hilft mir sehr auf Kohlenhydrate zu verzichten.